• Tom

Ticino-Ride

Bei nahezu wolkenlosem Himmel, sind wir heute morgen um 10:00 Uhr von Luzern aus in das Tessin gestartet. Bei immer noch 8 - 9 °C war es doch recht frisch und schattig.


Wir entschieden uns für Locarno am Lago Maggiore. Ein immer wieder gern genommenes Ziel.

Locarno selbst liegt auf 200 m ü.M. und ist bekant für sein sonniges Klima. Hier wird vorwiegend italienisch gesprochen und üblicherweise nimmt man den Gotthardpass, welcher jedoch zum heutigen Tage noch im Winterschlaf liegt. Somit mussten wir uns für den weniger attraktiven Tunnel entscheiden.

Von Luzern aus sind wir das erste Stück bis Altdorf über die Autobahn und von dort dann über Landstrasse bis zum Gotthardtunnel. Das erste Mal haben wir uns förmlich auf den Tunnel gefreut, da die Temperaturen im Schatten bei teilweise 5 °C lagen und im Tunnel selbst wurden wir von 22 °C empfangen, was durchaus eine angenehme Situation bescherte.

Nach Locarno selbst sind wir dann weiter über die Autobahn, um möglichst zügig an den Lago Maggiore zu kommen.


Bestes Wetter, sehr angenehme Temperaturen und viele schöne Eindrücke machten die niedrigen Starttemperaturen leicht vergessen.



Nach einer gemütlichen Sonnenpause unmittelbar am Lago traten wir langsam den Heimweg an und entschieden uns dabei für die sehr attraktive Route über Belinzona nach Airolo bis knapp unterhalb des Nufenenpasses und den Eintritt in den Gotthardtunnel.

Die untergehende Sonne begleitete uns durch den Kanton Schwyz und führte uns sicher nach Hause.


Wieder einmal ging ein wunderschöner Tag mit den Indian Riders Switzerland zu Ende und wir konnten einen Hauch von Frühling und purer Freiheit verspüren.

Auf dieser Tour dabei waren Ljilja, Dino und meine Wenigkeit. Ein toller Tag mit tollen Leuten.


Freue mich schon auf den nächsten Indian Ride.


Euer Tom


48 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen