Indian Meet 11 Juli 2021

Aktualisiert: Juli 14

Sonntagmorgen, Amriswil, bewölkt, ca. 15 Grad, kurz vor neun Uhr. Ansage des Guides « Wir fahren direkt in das Big Chief Bistro nach Bütschwil. Die Schwägalp wird von Radfahrer der Säntis Classic in Beschlag genommen. Bei den Temperaturen war die Gegenwehr direkt zum Kaffee, anstelle über die Schwägalp zu fahren nicht vorhanden. Und schon starten die grossen V2 Motoren. Im Bistro wärmten wir uns an Kaffee und den ersten warmen Sonnenstrahlen.


Nächster Anfahrtspunkt war Ziegelbrücke Bahnhof, wo sich die restlichen Riders mit uns trafen.

Wenn man die Rider und die Personen rund herum ein bisschen mit Abstand beobachtet, dann ist schon erstaunlich, wie diese Motorräder Leute näherbringen können. Da wird gefachsimpelt, alte Freundschaften gepflegt. Da werden bei Motorrädern verborgene Details begutachtet und sofort untereinander kommentiert. Man wird von nicht Rider angesprochen, es wird fotografiert, einfach schön zuzusehen wie sich alle näher kommen.

Leider musste der Guide die traute Idylle unterbrechen Nun gab es Infos zum Mittagessen. Mit unseren Indian’s und Victory’s gings nach Glarus. Von dort fuhren wir eine kleine schmalen Strasse zur Schwammhöhe hinauf. Wir wurden von Eva grinsend und filmend empfangen. Was muss das für eine Soundkulisse gewesen sein, wenn so viel V2 mit satten 30 Kmh heran donnern 😉

Danke Eva für das Video



Apropos Kulisse, was für eine Aussicht auf den Klöntalersee von der Schwammhöhe. Das schnelle zücken der Handykamera lässt schnell erkennen, wer das erste mal in der Schwammhöhe ist.

Pünktlich zum Mittagessen kam die Sonne durch die Wolken und die Temperatur wurde sommerlicher. Um 13.15 donnerten wir wieder hinunter nach Glarus. Von dort gings dann zum Klausenpass. Endlich ein bisschen am Gashahn drehen, die Kraft des V2 spüren, die Berglandschaft geniessen. Die Zeit bis zum Tellmonument in Altdorf verging wie im Flug.


In Altdorf angekommen machten wir eine kleine Pause und starteten , unter den Augen der Schaulustigen, unsere Fotosession am Tellmonument.



Mit einem kleinen Tankstopp gings dann via der Axenstrasse Richtung Schwyz über den Sattel nach Rapperswil. In Rapperswil trennten sich der Ride, viele Wege führen zur Biker Base 😊.

Dort nahmen den grossen Tisch in Beschlag, wo wir alle gemeinsam den Ride bei kühlenden Getränke und feinem Essen ausklingen liessen.





Abschliessend noch von mir.. Grossen DANK an euren Tipps (z.B Säntis Trophy) eure Mithilfe, Unkompliziertheit, Herzlichkeit, Humor, Spontanität, so machts auch Spass.


Also, Ride Safe bis zum nächsten mal.

Gruss Marcel


Ridedetail : Amriswil, Gossau, Flawil, Bütschwil, Ziegelbrücke, Glarus, Schwammhöhe, Klausenpass, Altdorf, Schwyz, Sattel, Rapperswil, Pfäffikon ca, 250 Km


113 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen